Gemeinde Blaibach - Landkreis Cham

Wolfgang Eckl ist der Schirmherr beim 150-jährigen Gründungsfest

Blaibachs Bürgermeister Wolfgang Eckl ist seit dem 20. Februar 2016 offiziell der Schirmherr beim 150-jährigen Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Blaibach im Juli dieses Jahres. Gerne kam er der Bitte seiner Heimatfeuerwehr nach, der er schon seit 1981 als aktives Mitglied angehört und bei der er seit Dezember 1991 das Amt des Kassiers inne hat.
Die Festleiter Heinrich Krieger und Thomas Raab, der Festausschuss mit rund 50 Mitgliedern der FFW Blaibach, Festmutter Isabella Höcherl, Festbraut Ramona Raab, Patenbraut Regina Krieger sowie eine Abordnung des Patenvereins, der FFW Bärndorf, mit ihrer Patenbraut Julia Sauerer trafen sich am diesem Samstagabend am Feuerwehrgerätehaus und zogen musikalisch angeführt vom Blaibacher Spielmannszug hinunter zum Bürgerhaus, um das Gemeindeoberhaupt um die Übernahme dieses Amtes zu bitten.

Feuerwehr und Festgefolge auf dem Weg zum Bürgerhaus

Festleiter und 1. Vorsitzender der Wehr, Heinrich Krieger, sprach im Namen des Jubelvereins in Versform die Bitte um Übernahme der Schirmherrschaft aus.

Festleiter Krieger bittet Wolfgang Eckl um Übernahme des Amtes

Wolfgang Eckl sagte ohne Zögern vor allen Anwesenden sogleich zu, der Bitte gerne nachzukommen. Zugleich bedankte er sich herzlich für das Vertrauen, diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen zu dürfen. Sehr erfreut war Eckl über die zahlreichen Gäste, die bei diesem Festakt anwesend waren. Er hofft auf ein erfolgreiches und unfallfreies Fest und das der Zusammenhalt wieder einmal mehr gestärkt werde. Weiterhin wünsche er sich gutes Wetter, nachdem dieser Abend leider etwas verregnet war. Nach seinem freudigen „Ja" erhielt der frischgebackene Schirmherr im Anschluss dann symbolisch einen weiß-blauen Schirm und seine Gattin Jutta einen Blumenstrauß.

Jutta Eckl bekommt einen Blumenstrauß

Wolfgang Eckl lud nach dem offiziellen Akt die Schar der Feuerwehrangehörigen sowie das Festgefolge zum gemeinsamen Abendessen und gemütlichen Beisammensein ins Pfarrheim ein. Dort wurde die gesellige Runde musikalisch unterhalten und man verbrachte noch mehrere gemeinsame Stunden bei bester Laune und guter Kameradschaft, alle schon ganz erwartungsvoll auf das große Fest im Juli vorausblickend.

Montag, 20. August 2018

Design by LernVid.com