Gemeinde Blaibach - Landkreis Cham

Kleinere Einsätze wie Wasserschäden & Ölspuren werden ab 2012 nur noch gelegentlich veröffentlicht. Wir bitten um Verständnis.

Brand eines Schuppens in Blaibach

Einsatzort: Mühlgasse, Blaibach
Datum und Uhrzeit: 10.12.2019, 19.38 Uhr
Alarmstufe: B 4
Alarmstichwort: Brand Landwirtschaft Stall/Scheune

Brand-Blaibach-B4-1Gegen 19:38 Uhr alarmierte die Leitstelle Regensburg am Abend des 10. Dezember 2019 nach Alarmstufe B4 – Brand Landwirtschaftliches Gebäude - mehrere Feuerwehren aus dem KBM-Bereich Miltach und KBM-Bereich Bad Kötzting nach Blaibach. Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet im Ortskern von Blaibach ein Holzschuppen samt Garage in Brand.

Die Örtlichkeit stellte ein sehr kritisches Einsatzszenario dar, viele aneinander stehende Gebäude drohten ebenfalls von den Flammen erfasst zu werden. Durch den strategischen und zielgerichteten Erstangriff der Feuerwehr Blaibach konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindert werden. Die Einsatzleitung hatte der Kreisbrandmeister und örtlich zuständige Kommandant Thomas Raab inne. Unterstützt wurde er durch die angerückten Führungskräfte KBI Andreas Bergbauer, KBM Alexander Beier, KBM Florian Heigl sowie KBM Richard Richter.

Die Wehren aus Miltach, Bad Kötzting, Lederdorn und Zandt wurden ebenfalls mit dem Löschangriff beauftragt, die Drehleiter aus Bad Kötzting wurde in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt in Stellung gebracht. Die Wasserversorgung konnte aus umliegenden Hydranten sowie aus einem direkt am Brandobjekt befindlichen Löschteich sichergestellt werden. Zeitweise waren acht Trupps unter schwerem Atemschutz mit dem im Einsatz.

Als die Löschversuche ihre Wirkung zeigten, konnte man die in Bereitschaft befindlichen Feuerwehren wieder einrücken lassen. Neben den Wehren aus Blaibach, Miltach, Bad Kötzting, Oberndorf, Zandt, Gehstorf, Lederdorn, Bärndorf und Weißenregen wurden noch weitere Einsatzkräfte dazu alarmiert, da gemäß der Alarmmeldung von einem Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesens ausgegangen war.

Dies waren der Fachberater des THW aus Cham, der Schlauchwagenzug aus Bad Kötzting um die Feuerwehren Bad Kötzting, Sperlhammer, Gotzendorf, Oberndorf sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung aus Arrach mit den zugehörigen Fahrzeugen aus Thürnstein und Haibühl und dem Leiter der UG-ÖEL, Kreisbrandmeister Josef Pritzl. Auch die Feuerwehr Cham war mit einer weiteren Drehleiter nach Blaibach geeilt, konnte die Einsatzfahrt jedoch abbrechen. Seitens des Rettungsdienstes waren ein Notarzt sowie zwei Rettungswagen vor Ort. Einsatzleiter war hier Dominik Lommer, dessen Kräfte die medizinische Notversorgung der Einsatzkräfte sicherstellten. Zum Glück wurden weder Bewohner des Brandobjektes noch Einsatzkräfte verletzt.

Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf. Vorsichtige Schätzungen belaufen sich auf eine mittlere 5-stellige Schadenssumme. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch die Nacht hindurch an.

Bericht und Bilder von Inspektionsjugendwart Christian Miefanger

Brand-Blaibach-B4-2 Brand-Blaibach-B4-3 Brand-Blaibach-B4-4
Brand-Blaibach-B4-5 Brand-Blaibach-B4-6 Brand-Blaibach-B4-7
Lagebesprechung beim Löscheinsatz Brand-Blaibach-B4-9 Brand-Blaibach-B4-10
Brand-Blaibach-B4-12 Brand-Blaibach-B4-13  
Freitag, 28. Februar 2020

Design by LernVid.com