Fortbildung für Gruppenführer

Am vergangenen Freitagabend, dem 26. Juli 2013, fand im Feuerwehrgerätehaus Blaibach eine Fortbildung für Gruppenführer statt. Thema des Abends war „Erstmaßnahmen bei Gefahrguteinsätzen“. Dazu fanden sich zahlreiche Kameraden der Feuerwehren Blaibach und Miltach im Schulungsraum des Blaibacher Gerätehauses ein.

Der Fachberater-Gefahrgut unserer Inspektion, Bernd Hatzinger, der die Fortbildung konzipierte und bereits in anderen KBM-Bereichen schulte, brachte den überwiegend jungen Gruppenführern in gekonnter Weise sein Wissen näher. „Der erste Gruppenführer am Einsatz stellt die Weichen für den Verlauf des Gefahrguteinsatzes“, so Hatzinger.

Dazu wurden zuerst einige wichtige Lehrinhalte der FwDV100 und 500 (Feuerwehrdienstvorschrift) wiederholt und mit den Teilnehmern besprochen. Wichtig dabei sei immer die sogenannte GAMS-Regel.

Diese besagt, dass sich der Gruppenführer immer zuerst der Gefahr bewusst sollte, bzw. diese erkennen muss (G). Im Anschluss daran können Absperr- und Auffangmaßnahmen eingeleitet werden (A), um die Ausbreitung eines Gefahrstoffes zu verhindern und andere, unbeteiligte Personen zu schützen. Die Menschenrettung, unter Ausschluss der eigenen Gefahr, hat danach oberste Priorität (M). Sind all diese Erstmaßnahmen, die im Übrigen jede Feuerwehr durchführen kann, getätigt, müssen noch Spezialkräfte angefordert werden (S). Sie haben dazu das entsprechende Gerät zur Verfügung, um die Gefahrstoffe richtig aufzufangen und anschließend zu entsorgen.

Im Anschluss an die Auffrischung wurden verschiedene Einsatzsituationen virtuell nachgestellt. Dabei übernahmen die Teilnehmer abwechselnd die Position des Gruppenführers. Die virtuellen Personen konnten dabei aus der Ich-Perspektive betrachtet werden, sodass, wie im richtigen Einsatz, die Erkundung und die daraus resultierenden Maßnahmen durchgeführt werden mussten.

Abschließend waren sich die Teilnehmer einig, dass die Fortbildung interessant und auf alle Fälle sehr lehrreich für zukünftige Einsätze sei.

Dank gilt FB Bernd Hatzinger für sein Engagement und Johannes Bergbauer von der FF Miltach, der sich sehr kurzfristig in die Software zur Einsatzsimulation eingearbeitet hatte.

© 2022 Freiwillige Feuerwehr Blaibach

Suche

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.