Wasserrettung am Blaibacher See

Ein Radfahrerin bemerkte am Mittwoch, 30. Juni 2021 kurz vor 16 Uhr unterhalb der Staustufe des Blaibacher Sees ein kieloben treibendes Boot und informierte deshalb via Notruf die Integrierte Leitstelle in Regensburg. Die wiederum alarmierte neben der Wasserwacht und der DLRG auch die Feuerwehren aus Blaibach und Bad Kötzting. Nachdem unklar war, ob in dem Boot Personen waren, wurde - so Kreisbrandrat Michael Stahl und Kreisbrandmeister Florian Heigl an der Einsatzstelle informierend - der Bereich oberhalb der Staustufe mit mehreren Booten der Wasserrettungsorganisationen sowie der Feuerwehr abgesucht. Die Einsatzkräfte wurden deshalb am Parkplatz in der Nähe des Kiosks zusammengeführt und setzten von dort aus die Boote ein. Von Rettungsdienstseite war zudem, wie von stellvertretendem Rettungsdienstleiter Tobi Muhr zu erfahren war, ein Notarzt sowie ein Rettungswagen vor Ort. Nachdem sich die Informationen so gestalteten, dass keine Personen abgängig sind, konnte ein Großteil der Einsatzkräfte abrücken. Einzig die Polizei sowie die Feuerwehr Blaibach blieben vor Ort, um zusammen mit dem Kraftwerksbetreiber das Boot aus dem Wasser zu bergen.

Bericht: KBM Richard Richter, Bilder: KBM Richard Richter (3), FF Blaibach (3)

© 2021 Freiwillige Feuerwehr Blaibach

Suche

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.